• Zielgruppen
  • Suche
 

Veranstaltungen 2011

28. Januar 2011, 18:00 - 20:00

Podiumsdiskussion im Foyer des Historischen Museums in Hannover:
"Jüdisch-christliche Wurzeln" in der gegenwärtigen politischen Diskussion


Die ersten vor kurzem von der politischen Diskussion aufgegriffene Formel der "Jüdisch-christlichen Wurzeln" des Wertekanons der bundesrepublikanischen Kultur nötigt zu differenzierender und vertiefender Auseinandersetzung in der breiten Öffentlichkeit. Das "Leibniz Forum Hannover" ist eine von der LSP der Universität Hannover organisierte Veranstaltungsreihe über aktuelle Fragestellungen und soll mit diesem Thema eröffnet werden

30. März - 02. April 2011

Auf Einladung des Auswärtigen Amtes begleitet Prof. Li Außenminister Guido Westerwelle zur Ausstellungseröffnung "Die Kunst der Aufklärung" in Beijing, China

Die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München präsentieren in Zusammenarbeit mit dem National Museum of China ab Frühjahr 2011 eine umfassende Ausstellung zur Kunst der Aufklärung in Peking. Die Staatsoberhäupter beider Länder haben die Schirmherrschaft über die Ausstellung übernommen. Maßgeblich unterstützt und finanziert wird sie durch das Auswärtige Amt.

April 2011

17. Mai 2011

"Individuum und Allgemeinwohl - Spezifisches Fachwissen und Allgemeinbildung von Leibniz' Perspektive"

Keynote Speaker
Harvard-MIT-Leibniz University Hannover (LUH) Alumni and Associates: Sessions in Hannover

Hannover Chapter of the Harvard Club of Hamburg

27. Mai 2011, 9.00-18.00

Tagung und öffentlicher Abendvortrag
Leibniz Universität, Conti-Hochhaus, Niedersachsensaal, (Abendvortrag im Foyer)
Analysis als mathematische Methode: Leibniz und Vorläufer
veranstaltet von der Leibniz-Stiftungsprofessur der Leibniz Universität Hannover und der Landeshauptstadt Hannover

Wohl kein mathematischer Begriff hat von der Antike bis zur Gegenwart seine Bedeutung so stark verändert wie der Begriff der Analysis. Leibniz spielt in dieser Geschichte eine entscheidene Rolle. Die Tagung soll die Bedeutung von Analysis und ihren Wandel bei Leibniz und einigen seiner Vorläufer erörtern.

29. Mai 2011, 11:00

Vortrag in der Kreuzkirche im Rahmen der Reihe "Hochschullehrer predigen" der evangelischen Studentengemeinde

4. Juni 2011

Konfuzius und Konfuzianismus global
Workshop der FU Berlin und des Konfuzius-Instituts
Vortragender

24. Juni 2011 18:00

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Leibniz und Russland"
„Seiner Majestät Lande verbinden Europa und China“.
Leibniz als politischer Berater Russlands

Ort: Vortragssaal des Historischen Museums
Veranstalter: Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft, Hannover

1. Juli 2011

Festakt zu Leibniz’ Geburtstag

16.-18.07.2011

Die Leibniz-Professur unterstützt die "2011 International Conference on Leibniz in Beijing"

29.-30.08.2011, 16:00 - 17:30 Uhr

Leibniz Lektüre Kurs im Rahmen des Leibniz Sommers und der Sommer Uni

Ort: Mosaiksaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2, Hannover

Gottfried Wilhelm Leibniz – Seiner Zeit immer einen Schritt voraus
Was machte Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) als Politikberater so interessant? Ihm scheinen Anregungen und Ideen nie ausgehen zu wollen, zumal wenn es, wie er zu sagen pflegt, um nichts weniger als um Gottes Ehre und das Allgemeinwohl der Menschheit geht: Damit Rentner ihr hart verdientes Geld sicher anlegen können, sollte man Banken für sie gründen; Jugendliche könnten über die Schule hinaus auch zu Hause ihre Sprachfertigkeit üben; zur Reduzierung der Publikationsflut könnte eine Bücherzensur sich als nützlich erweisen; um Arbeitslose in Arbeit zu halten, könnte man sie Werkhäuser bauen lassen; arme Menschen sollten bei Krankheiten natürlich kostenlose Behandlung erfahren können; an die Chinesen und andere zivilisierte Länder dürfe Europa nicht alles ohne Bedenken exportieren … „Und ob man wohl sagen möchte es wäre vergebens den Stall [zu] schließen, wenn die pferde geraubet, so muß man doch bedencken, daß was am Vergangenen versaumet ins künfftige wieder mit größerm Nuzen einzubringen“ – es sei also nie zu spät, für zukünftige Katastrophen Vorsorge zu treffen.
Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Betrachtung Leibniz’ Kultur-, Sozial- und Wissenschaftspolitik und deren Auswirkung auf die heutige Zeit. Eine Auswahl aus den zahlreichen Denkschriften von ihm in deutscher Sprache wird zur Verfügung gestellt.

1-7. September 2011

Sommerschule Translatio Studiorum Levico Terme (Trient)
Università degli Studi di Trento – Dipartimento di Filosofia, Storia e Beni Culturali

EGSAMP
European Graduate School for Ancient and Medieval Philosophy

Translatio studiorum: critical editions and translations of philosophical texts

9. September 2011

Vortrag anlässlich der Neueröffnung der sanierten Leibniz-Schule

11.-15. September 2011

XXII. Deutscher Kongress für Philosophie (München)

Vortrag Prof. Dr. Wenchao Li

Zurück zu Leibniz? - Grundlegung einer "Weltphilosophie" aus Sicht des chinesischen Song-Konfuzianismus

25.09.11, 18:00

Festlicher Abschluss der 8. Leibniz-Festtage
Vortrag Prof. Dr. Wenchao Li, Cembalo Fritz Siebert
"Wort und Musik"
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche

26.-30. September 2011

IX. Internationaler Leibniz-Kongress:
Natur und Subjekt
Eine Veranstaltung der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft e.V.



Vor dem Kongress: 21.-25. September 2011
Internationaler Doktorandenkurs

9. und 10. Dezember 2011

Tagung der Leibniz-Edition "Komma und Kathedrale -
Bedeutung und Herausforderung der Leibniz-Edition"

Ort: VGH Hannover

15. Dezember 2011

Präsentation der neuen Bände der Leibniz-Ausgabe
Ort: Leibnizsaal der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Rote Reihe 8, 30169 Hannover

15./16. Dezember 2011

1st Sino-German Symposium on Philosophy of Sciences